(Re-)Aktivieren eines webOS Gerätes nach dem 13. Juli 2013 oder: Update des Root Zertifikat

Wenn man heute ein noch original verpacktes webOS Gerät (oder ein frisch „gedoctortes“) benutzen will, so steht man seit letztem Jahr im Juli vor einem Problem: Man kann out of the box  keine Apps kaufen oder aus einem bestehenden Profil wiederherstellen. Dies führt natürlich zu Ungemach bei den Betroffenen.

Wie kommt es nun zu diesem Phänomen?
Das sogenannte Root Zertifikat des Gerätes ist abgelaufen. Solche Zertifikate dienen der Einrichtung einer sicheren Verbindung, z. B. bei der Abwicklung eines Kaufes.

Wie kann man das Problem lösen?
Nun, eigentlich ganz einfach und dennoch umständlich. Nachdem man sich an das bestehende oder neu eingerichtete Profil angemeldet hat, muss man Datum manuell zurücksetzen auf ein Datum vor Juli 2013. Wichtig dabei ist natürlich, automatisch bezogene Zeit zu deaktivieren. Anschließend bezieht man das AppCat Update aus dem App Catalog bei HP. Ist dieses installiert, muss die Systemzeit wieder auf die aktuelle Zeit zurückgestellt werden.
Voilà
Nun kann die Installation oder Wiederherstellung weiter fortgeführt werden.

Advertisements
Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

ACL for #webOS – nicht auf dem TouchPad Go :-(

Tja, der Titel verrät es schon.
Mein 32 GB TouchPad Go scheitert an der Installation von ACL.
Wie ich im Laufe des Tages erfahren durfte, gibt es dafür aktuell 2 Gründe:
1. ACL benötigt zwingend webOS 3.0.5

2. Durch eine behebare Inkompatibilität kommt es zu einer Bootschleife, wenn Luna startet. Hier der Link zum Lösungsansatz für ACL.

Der erste Punkt war dann für mich ausschlaggebend, mein TPgo auf 3.0.5 zu bringen, allerdings hat es den unangenehmen Nebeneffekt, dass ich mich nicht (ohne Bastelei) in meinen Account einloggen kann. Nun ja, also warte ich noch ein wenig mit ACL auf dem TouchPad Go, bis es beseitigt ist. (oder bis ich es selbst beseitigen kann)

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

ACL für #webOS ein erster Eindruck

ACL for #webOS, basierend auf openmobile und Android 2.3 ist jetzt für baker des Kickstarter Projektes erhältlich.

Was gibt es dazu nun zu sagen?
Ein Laie wird sich erst mal mit #webOS Grundlagen vertraut machen müssen, so sind für die Installation folgende Dinge Voraussetzung:

– Developer Modus
– Preware oder webOS Quickinstall
– minimum 1 GB Speicherplatz

„Lieferumfang“
Die Installation dauert mehr als 5 Minuten, anschließend befinden sich 19 Icons in der Kategorie Downloads.
Das sind im einzelnen:
* ACL for webOS TouchPad (eine Verlaufsbeschreibung der Versionen)
* Contacts (die Standard Android Kontakt Anwendung)
* Download (der Android eigene Download Dateimanager)
* Settings (Einstellungen a la Android)
* Dev Tools (die sind in neueren Android Versionen unter Einstellungen)
* Browser (der in Android integrierte Webbrowser zum surfen im Internet)
* Notification
* Gallery (die Android Gallerie)
* Speech recorder (für Sprachaufzeichnung? Bei öffnet sich nur ein schwarzes Bild)
* Clock (eine Android Uhr mit Uhrzeit und Zugriff auf die Apps Gallery und Musik)
* Activate ACL (Programm zur Aktivierung der Lizenz, liefert bei mir im Moment nur Fehlermeldungen)
* Music (einfacher mp3 Player)
* Spare Parts (Zugriff auf Einstellungen wie Batterie Statistik, Benutzung von Anwendungen, Windows Animation, etc)
* Calendar (Android Kalender Anwendung mit Zugriff auf ein Exchange Konto ohne selbiges aber nicht benutzbar)
* Camera (aktuell wohl noch nicht benutzbar)
* messaging (für SMS /MMS, sollte das wirklich funktionieren, wäre das ein Fähigkeit, die die 4G Touchpads deutlich aufwerten würde)
* Email (zur Email Verwaltung)
* Maps (Google Maps App)

Installation eigener Programme
Es gibt im großen und ganzen zwei Wege, wie andere Apps auf das TouchPad kommen:
1. Via openMobile AppMall, ein App Shop wie Google Play oder Amazon App Shop
2. Installation aus dem Internet

Ich habe den zweiten Weg gewählt, um mir den Total commander zu installieren. Danach habe ich Flipboard, QuickPic, Aldiko Premium und Firefox aus den gesicherten apks meiner Androiden installiert. Diese Programme laufen auch alle.
Ich bin mir noch nicht schlüssig, was ich noch zum Test installieren sollte. Evtl. wäre da noch Aldiko sync und Opera.
Evtl. installiere ich mir noch den Amazon App Shop auf diesem Wege.

Performance
Wie nicht anders zu erwarten bei einer Emuolation ist die Geschwindigkeit nicht umwerfend. Die Eingaben werden relativ zäh verarbeitet, beide Prozessoren werden voll ausgereizt.
Die Tastatur ist angepasst und reagiert angemessen schnell. Leider ist das Format ungewohnt und ich habe mich (noch) nicht getraut sie durch SwiftKey zu ersetzen.

Zwei abschließende Bemerkungen:
1. Erstaunlich stabil
2. Vielversprechend

Für mich hat es sich gelohnt zu warten, den ACL erspart mir das umbooten auf Android, ermöglicht mir gleichzeitig, meine Programm Auswahl zu steigern.

Es gibt aber auch Einschränkungen: die Bildqualität ist schlechter als unter nativen Android, der Bildschirm stellt sich nicht aus, wenn eine ACL App im Vordergrund aktiv ist und der Akku wird schon in Anspruch genommen.

… To be continued…

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

#webOS-Sammlung komplett

Tja,  heute kam mein Sprint Pixi. Jetzt ist meine webOS Sammlung vollständig. Sie umfasst:

Palm Pre (O2)
Palm Pixi (Sprint)
Palm Pre+ (O2)
Palm Pixi+
Palm Pre2

HP Veer 8 GB (O2)
HP Veer (ATT, weiß, „Panda“ )
HP Pre3 8 GB (O2)
HP Pre3 16 GB (ATT)
HP TouchPad 32 GB
HP TouchPad 64 GB (weiß, „Panda“ )
HP TouchPad 32 GB 4G (ATT)
HP TouchPad Go 16 GB (nur Wifi)

Was fehlt? Mir nicht bekannte Prototypen, oder ein weißer Pre3, oder ein schwarzes TouchPad 64GB oder die CDMA-Versionen.
Und der WindsorNot, den hätte ich noch gerne.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Die neuen sind da. HP TouchPad 4G von AT&T

Neues Jahr, neues Glück. Meine Sammlung von webOS Geräten ist fast vollständig. So habe ich nun ein Touchpad4G von AT&T und einen „Panda Veer“ von AT&T erhalten. Während das TouchPad 4G bereits in den Regelbetrieb integriert ist, wartet der weiße Veer noch auf seine endgültige Inbetriebnahme.

Ein paar Überraschungen gabs beim TouchPad schon. So ist dort z.B. eine blassere blaue Wallpaper integriert, so dass ich zunächst an einen Displaydefekt glaubte. Im Auslieferungszustand hatte es webOS 3.0.1 und wurde im Profil als webOS 3.0.0 geführt. Leider ist für diese Version kein webOSdoctor erhältlich.

Nach einigem überlegen habe ich mich jetzt dazu entschlossen, das Gerät auf webOS 3.0.4 zu aktualisieren. Ich hatte Sorge, dass durch den Doktor ein SIM- oder Netlock entstehen konnte. Nachdem ich mir die Rückversicherung geholt habe, dass das nicht passiert, habe ich es heute mit webOSdoctor 3.0.4 behandelt.

Der Leser mag jetzt fragen, warum ich nicht die integrierte Update Routine dafür verwendet habe. Nun ganz einfach: Mir wurden keine Updates angeboten. 😦 Außerdem wollte ich ein Gerät noch mit der vorletzten webOS Version betreiben, da es ein Programm gibt, dass unter webOS 3.0.5 nicht mehr in der Lage ist, PDF zu erzeugen.

Meine Hoffnung auf ein weiteres webOS Gerät mit GPS wurde übrigens nicht erfüllt. Die Ortung scheint nur via Wifi oder Mobilnetz zu erfolgen. Schade. ein 9,7″ Navigationsgerät hätte schon was. 😀

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Was ich an webOS so mag

Was ich an webOS so mag, sind kleine Details. So kann ich z.B. meine Geräte alle auf dem laufenden halten. Die Zentralisierung von Diensten und Dateien, diese web-Integration macht webOS einzigartig im Vergleich zu anderen Systemen. Warum ich das schreibe ist ganz einfach: ICh habe mir einen neuen Computer angeschafft und bei der Einrichtung viel mir auf, wie schwer es mir fällt, mehrere Computer parallel zu betreiben. Bei Computer gilt für mich die Regel: Es kann nur einen geben. Bei webOS-Geräten ist das anders. Gerade der Parallelbetrieb der Touchpads („PandaPad64GB, TouchPad go und Touchpad 4G) hat mir gezeigt, wie genial das Konzept von HP/Palm gewesen ist.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

CM10 auf dem HP TouchPad – jetzt auch mit Kamera Patch!

Für die Ungeduldigen: hier schon mal der Link zur Quelle: CM10

Veröffentlicht unter Uncategorized | 3 Kommentare